Direktwahl des Europäischen Parlamentes in Nordrhein-Westfalen

Die Abgeordneten des Europäischen Parlaments werden alle fünf Jahre in allgemeiner, unmittelbarer, freier und geheimer Wahl gewählt.


Vom 22. bis 25. Mai 2014 fand die Wahl zum 8. Europäischen Parlament in den 28 Mitgliedstaaten der Europäischen Union statt. Wahltag war der 25. Mai 2014.


Deutschland wählt bei der Europawahl 96 Abgeordnete. Die Wahl erfolgt nach den Grundsätzen der Verhältniswahl. Es gibt bei der Europawahl im Gegensatz zu den Bundestags- und Landtagswahlen keine Wahlkreise. Die Wählerinnen und Wähler haben eine Stimme, mit der sie Listenwahlvorschläge wählen. Die Listenwahlvorschläge können als gemeinsame Liste für alle Bundesländer (Bundesliste) oder als Liste für nur ein Bundesland (Landesliste) aufgestellt werden.

 

In Nordrhein-Westfalen fanden zeitgleich mit der Europawahl am 25. Mai 2014 die allgemeinen Kommunalwahlen für die Räte, Kreistage und Bezirksvertretungen in kreisfeien Städten sowie in einer Vielzahl von Kommunen und Kreisen auch die Wahl der (Ober)Bürgermeister/innen und Landrätinnen und Landräte statt.

 

 

Grundlagen

System und Struktur

Welche Wahlkreise gibt es und welche Grundlagen für die Durchführung gibt es?

Wahlsystem
Wahlgebiet


Beteiligte

Wähler und Kandidaten

Wer darf wählen und wie werden Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahl aufgestellt?

Wahlberechtigung

Wählbarkeit

Wahlvorschläge

Informationen

Recht und Zahlen

Wie läuft der Wahltag eigentlich ab und welche Partei, welche Kandidaten haben welche Ergebnisse erreicht?

Rechtsgrundlagen

Wahltag

Häufige Fragen

Wahlergebnisse