Drei neue Köpfe an der Spitze der Bezirksregierungen

Drei Bezirksregierungen in Nordrhein-Westfalen haben neue Regierungspräsidentinnen und -präsidenten bekommen. Birgitta Radermacher (Düsseldorf), Hans-Josef Vogel (Arnsberg) und Dorothee Feller (Münster) sind alle erfahrene Juristen mit ganz unterschiedlichem Hintergrund.

 

Sie sind die allgemeinen Vertretungen der Landesregierung in der Region: die fünf Bezirksregierungen in Nordrhein-Westfalen. Am 01. September (2017) haben drei von ihnen neue Regierungspräsidentinnen und -präsidenten bekommen. Dorothee Feller ist jetzt Regierungspräsidentin in Münster, Hans-Josef Vogel ist Regierungspräsident in Arnsberg und Birgitta Radermacher ist Regierungspräsidentin in Düsseldorf. Innenminister Herbert Reul hat jeden von ihnen feierlich in das neue Amt eingeführt.

Dorothee Feller (Regierungspräsidentin Münster)

Dorothee Feller war seit Juli 2008 bereits Regierungsvizepräsidentin in Münster.
Sie wurde 1966 in Dorsten geboren. Zur Bezirksregierung in Münster kam die Juristin schon Anfang 1996. Von 2003 bis 2008 war sie Hauptdezernentin des Dezernats für Organisationsangelegenheiten, Controlling, Informations- und Kommunikationstechnik und Innenrevision. Während ihrer beruflichen Laufbahn hat sie verschiedene Stationen in weiteren Dezernaten der Behörde und im NRW-Innenministerium absolviert.

Als Regierungspräsidentin möchte Dorothee Feller Schwerpunkte in den Bereichen Digitalisierung, Mobilität, Infrastruktur und Schule setzen. Ihr ist vor allem der enge Kontakt zu den Akteuren in der Region wichtig.

Hans-Josef Vogel (Regierungspräsident Arnsberg)

Hans-Josef Vogel war seit 1999 Bürgermeister der Stadt Arnsberg.
Er wurde 1956 in Werl/Westfalen geboren. Nach Tätigkeiten in Wissenschaft und Politik wechselte der Jurist im Herbst 1987 als Referent des Stadtdirektors und Referent für Schule, Kultur und Sport der Stadt Münster in die Kommunalverwaltung. 1991 übernahm Vogel die Verwaltungsleitung des Landesfunkhauses Sachsen des neu gegründeten Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) in Dresden. 1993 wurde er zum Stadtdirektor und im Jahr 1999 zum ersten hauptamtlichen Bürgermeister der Stadt Arnsberg gewählt. Bei den darauffolgenden Wahlen wurde er in diesem Amt bestätigt.

Als Regierungspräsident möchte Hans-Josef Vogel Schwerpunkte in den Bereichen Wissenschaft und Forschung, Digitalisierung und Förderung der Kommunen und Schulen setzen.

Birgitta Radermacher (Regierungspräsidentin Düsseldorf)

Birgitta Radermacher war seit Januar 2010 Polizeipräsidentin im Bergischen Städtedreieck.
Sie wurde 1956 in Köln geboren. Von 1987 bis 2008 hat sie dort als Rechtsanwältin für Familienrecht gearbeitet, bis sie in Siegen als Beigeordnete für Schule, Jugend, Sport und Kultur tätig wurde. Zuvor saß sie von 1999 bis 2004 im Kölner Stadtrat und war Vorsitzende des dortigen Jugendhilfe-Ausschusses. Im Mai 2015 wurde sie für drei Jahre zur Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft der Polizeipräsidenten in Deutschland gewählt.

Birgitta Radermacher freut sich auf die neue spannende Aufgabe. „Meine bisherige berufliche Erfahrung wird mir helfen, eine Behörde dieser Größenordnung zu führen."