Trauerbeflaggung anlässlich des Staatsaktes für Roman Herzog

Pressemitteilungen, Beflaggung | 23.01.2017

NRW-Innenminister Ralf Jäger hat anlässlich des Staatsaktes für den verstorbenen früheren Bundespräsidenten Roman Herzog für den

24. Januar 2017 Trauerbeflaggung angeordnet.

Herzog wurde am 1934 in Landshut geboren. Nachdem er fünf Jahre lang die rheinland-pfälzische Landesvertretung in Bonn geleitet hatte, trat er 1978 als Kultusminister in die Stuttgarter Landesregierung ein. 1980 übernahm er in Baden-Württemberg das Amt des Innenministers. 1983 ging er als Vizepräsident ans Bundesverfassungsgericht nach Karlsruhe und übernahm 1987 das Amt des Präsidenten des Bundesverfassungsgerichts. Von 1994 bis 1999 amtierte er als Bundespräsident.

Die Trauerbeflaggung gilt für alle Dienstgebäude des Landes, der Gemeinden und Gemeindeverbände sowie der übrigen Körperschaften, Anstalten und Stiftungen des öffentlichen Rechts, die der Aufsicht des Landes unterliegen.

zurück