Verfassungsschutz

Produkt- und Markenpiraterie

Angriffe auf das Unternehmens-Know-how bedrohen Existenzen.

Wer um die Methoden der Wirtschaftskriminalität und Wirtschaftsspionage weiß, kann sich mit wirksamen Maßnahmen schützen.

Ist Ihr Unternehmen gefährdet?

Produkt- und Markenpiraterie wird für immer mehr Unternehmen zu einem massiven Problem. Gerade innovative Firmen müssen sich vor dem Diebstahl von Know-how und Angriffen auf ihre IT-Systeme schützen. Die Zahlen sind alarmierend. Rund 10 Prozent der im Welthandel befindlichen Waren sind Fälschungen. Durch den branchenübergreifenden Ideenklau und das Abkupfern von Markenartikeln entsteht den Originalherstellern allein in Deutschland ein jährlicher Verlust von 20 bis 30 Milliarden Euro. Die Folgen für die Unternehmen und den deutschen Arbeitsmarkt liegen auf der Hand. Auch der zukunftsträchtige Ansatz einer kreativen Ökonomie hängt davon ab, dass die Früchte der Kreativität nicht von unbefugten Dritten geerntet werden.

Gefälscht werden längst nicht mehr nur Textilien und Luxusartikel, sondern auch sicherheits- und gesundheitsrelevante Güter und Produkte des täglichen Bedarfs. Was vor einigen Jahren noch laienhaft in Hinterhöfen kopiert wurde, hat sich zu einer hochprofessionellen und weltweit vernetzten Industrie entwickelt. Globalisierung, technischer Fortschritt und anonyme Vertriebswege wie das Internet, tragen zu der massiven Ausbreitung des Problems bei.

Die Jahresstatistik "Gewerblicher Rechtschutz 2009" und die Jahresbilanz 2009, beide vom Zoll, belegen die massive Bedrohung u.a. durch Marken- und Produktpiraterie in beeindruckender Weise.

Die Schäden durch Produkt- und Markenpiraterie treffen längst nicht mehr nur große Konzerne, sondern zunehmend auch innovative kleine und mittelständische Unternehmen. Das Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen und der Verband für Sicherheit in der Wirtschaft Nordrhein-Westfalen e.V. wollen im Rahmen der Sicherheitspartnerschaft gegen Wirtschaftsspionage und Wirtschaftskriminalität dazu beitragen, das Bewusstsein für diese Gefahren zu schärfen und Strategien aufzuzeigen, wie ihnen wirkungsvoll begegnet werden kann.

Publikationen zum Thema

Verbraucherleitfaden Schutz vor Produkt und Markenpiraterie

Herausgeber: Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) sowie das Institut ASER e. V. an der Bergischen Universität Wuppertal

Die Nutzung des Verbraucherleitfadens beschränkt sich ausschließlich auf die nicht kommerzielle Verwendung, jegliche darüber hinausgehende Verwendung ist nicht erwünscht.

Der Zoll – Produktpiraterie im Visier

Herausgeber: Bundesministerium der Finanzen

Die Kopie als unehrlichstes Kompliment

Die Produkt- und Markenpiraterie ist ein wachsendes Problem für die Wirtschaft, doch bei der Bekämpfung fehlt es an nachhaltigen Konzepten und Regelungen.

Quelle: Security Insight / Kompetenzpartner des VSW NW

Ansprechpartner