Verfassungsschutz

Ideologie und Begriffe

Ideologien nehmen für sich in Anspruch, das schlüssige weltanschauliche Konzept für eine bessere Gesellschaftsordnung anzubieten. Eine Ideologie prägt das Weltbild der jeweiligen Sympathisanten und gibt ihnen eine Handlungsanleitung vor.

Vom theoretischen Ansatz her kann man zwischen der marxistischen und der anarchistischen Ausrichtung unterscheiden. Der erstgenannten Strömung sind vor allem die linksextremistischen und parteiähnlichen Organisationen zuzurechnen; die zweite Strömung umfasst neben den klassischen Anarchisten auch die sogenannten Autonomen. Seit dem Zusammenbruch des realexistierenden Sozialismus in der DDR haben linksextremistische Ideologien in Deutschland an Bedeutung verloren. Noch immer sind sie aber die Grundlage für die politische Arbeit von fast 32.000 Menschen in Deutschland, die das Fernziel einer grundsätzlich anderen Gesellschaftsordnung verfolgen. Mitglieder der Partei 'Die Linke' sind in dieser Zahl nur enthalten, soweit sie parteiinternen extremistischen Zusammenschlüssen zugerechnet werden können.