Organisation

Ministerium für Inneres und Kommunales NRW
Ministerium für Inneres und Kommunales NRW

Als oberste Landesbehörde ist das Ministerium für Inneres und Kommunales (Referate 36 und 37) zuständig für die grundsätzlichen Angelegenheiten des öffentlichen Vermessungs- und Katasterwesens und der Grundstückswertermittlung in Nordrhein-Westfalen. Es legt die fachlich-technischen Grundlagen fest und stellt sicher, dass die Geobasisdaten von Landesvermessung und Liegenschaftskataster überall in unserem Land nach einheitlichen Regeln erfasst werden und zur Verfügung stehen. Darüber hinaus ist es für den Aufbau einer Geodateninfrastruktur zuständig.

Geobasis NRW
Geobasis NRW

Geobasis NRW ist trotz Zugehörigkeit zur Bezirksregierung Köln (Abteilung 7) landesweit für die Erhebung, Führung und Bereitstellung der Geobasisdaten der Landesvermessung und die Einrichtung des einheitlichen geodätischen Raumbezuges zuständig. Dem entsprechend gliedert sich Geobasis NRW in die vier Bereiche Datenstandards & Raumbezug, Topographische Basisinformationen, Topographisch-Kartographisches Informationssystem und Geodatenzentrum/Geodateninfrastruktur.

Bezirksregierungen
Karte der Regierungsbezirke

Als Landesmittelbehörden nehmen die der Kommunalaufsicht zugehörigen Dezernate 31.2 der Bezirksregierungen insbesondere die Aufsicht über die Katasterämter, die Öffentlich bestellten Vermessungsingenieure/innen sowie die Gutachterausschüsse war. Daneben wirken sie an der Modernisierung des Liegenschaftskatasters mit und übernehmen zentrale Funktionen im Rahmen der Ausbildung.

Katasterämter
Mitarbeiterin beim Katasteramt

Auf lokaler Ebene erfüllen 53 Katasterbehörden der Kreise und kreisfreien Städte Aufgaben der unteren staatlichen Verwaltungsebene als Pflichtaufgaben zur Erfüllung nach Weisung. Sie sind – neben den Öffentlich bestellten Vermessungsingenieuren/innen – die Kontaktstellen der Katasterverwaltung zum Bürger, führen das Liegenschaftskataster und sind berechtigt, Liegenschaftsvermessungen durchzuführen.

Öffentlich bestellte Vermessungsingenieure/innen
Öffentlich bestellte Vermessungsingenieure/innen

Öffentlich bestellte Vermessungsingenieure sind kompetente Partner in allen Fragen des Vermessungswesens. Sie sind beliehene Freiberufler und verstehen sich als ganzheitliche Gesamtdienstleister rund um das Grundstück. Das Besondere: der Staat hat ihnen hoheitliche Aufgaben übertragen. Als technisches Pendant zu den Notaren sind sie berechtigt, Vermessungen zur Fortführung des Liegenschaftskatasters, also dem amtlichen Nachweis des Eigentumsgegenstands, durchzuführen.

Gutachterausschüsse und Oberer Gutachterausschuss
Gutachterausschüsse und Oberer Gutachterausschuss

Die 78 Gutachterausschüsse in NRW sind unabhängige Kollegialgremien bei den Kreisen, kreisfreien Städten und großen, kreisangehörigen Städten. Sie führen die Kaufpreissammlung, ermitteln daraus bestimmte Kennzahlen (beispielsweise die Bodenrichtwerte) und fertigen unabhängige Gutachten über den Wert bebauter und unbebauter Grundstücke. Durch ihre Tätigkeit kann die Entstehung eines Spekulationsmarktes vermieden werden.