Wahlberechtigung und Wählbarkeit bei der Landtagswahl

Wahlberechtigt sind alle Deutschen im Sinne des Art. 116 Abs. 1 GG, die am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet haben und in Nordrhein-Westfalen seit mindestens 16 Tagen eine Wohnung innehaben oder sich sonst gewöhnlich aufhalten.

 

Daneben gibt es Ausschlussgründe, wie z.B. den Verlust des Wahlrechts durch Richterspruch.

 

Jede bzw. jeder Wahlberechtigte, der seit mindestens drei Monaten vor der Wahl seine Wohnung, bei mehreren Wohnungen seine Hauptwohnung in Nordrhein-Westfalen hat oder sich sonst gewöhnlich aufhält, ist wählbar.