Neue Sondereinheit gegen Korruption beim LKA Düsseldorf - Behrens: Bestechung und Filz haben in NRW keine Chance - Hotline 0800/5677878 - "Korrupt"

Pressemitteilungen | 22.04.2004

Innenministerium NRW

Düsseldorf, 22.04.04

Nordrhein-Westfalen hat eine neue Sondereinheit gegen Korruption: Beim Landeskriminalamt nimmt ab sofort ein Team von 26 erfahrenen Beamten und Spezialisten den Kampf gegen "Korruption und Umweltkriminalität" auf. "Bestechung und Filz haben in NRW keine Chance", betonte Innenminister Dr. Fritz Behrens heute in Düsseldorf bei der Vorstellung der neuen Spezialtruppe. "Wir sind gut gerüstet, um den professionellen Tätern im Bereich der Korruption das Leben schwer zu machen." Für Hinweise und Beratung in Fragen der Korruptionsbekämpfung ist unter der Rufnummer 0800/5677878 – auf der Buchstabentastatur "korrupt" – ein Bürgertelefon als zusätzliches Serviceangebot eingerichtet.

In der neuen Sondereinheit werden Erkenntnisse aus vielen Verfahren, die von unterschiedlichen Staatsanwaltschaften, Polizeibehörden und anderen Verwaltungsstellen geführt werden, in einer Hand zusammengeführt. Nur so lassen sich Strukturen, die auch über die Landesgrenzen hinausgehen, erkennen. "Viele Hinweise und Erkenntnisse sind für sich gesehen oftmals unverdächtig. Zusammen ergeben sie aber ein Mosaik, das auf korruptionsträchtige Sachverhalte schließen lässt", erklärte Behrens.

Alle Mitarbeiter unter der Leitung von Kriminalrat Johannes Herrmanns verfügen über langjährige Erfahrungen in der Bekämpfung von Wirtschafts- und Korruptionskriminalität. Einige Spezialisten, darunter eine Betriebswirtin, bringen zusätzliche wertvolle Kenntnisse mit ins Team, so zum Beispiel als Experten für Finanzermittlungen oder für Organisierte Kriminalität. Eine weitere Stelle ist für einen Wirtschaftswissenschaftler vorgesehen. Im Bedarfsfall wird die Sondereinheit durch Fachleute aus anderen Behörden und Einrichtungen des Landes – zeitlich begrenzt – unterstützt. Häufig werde spezifische Fachkenntnisse, zum Beispiel aus den Bereichen des Steuer- und Vergaberechts, aus der Preisprüfung oder aus technischen Disziplinen gebraucht.

"Wir setzen damit auch unser Versprechen aus dem 'Düsseldorfer Signal' konsequent um", so Behrens weiter. Bereits der Untersuchungsstab Antikorruption – die sogenannte Task Force – hatte zum Abschluss seiner Arbeit im Sommer letzten Jah-res die Einrichtung einer Spezialeinheit beim LKA empfohlen. Eine Netzstruktur der Zusammenarbeit mit anderen Behörden, insbesondere mit dem Umweltministerium, dem Landesrechnungshof, der Kommunalaufsicht und der Gemeindeprüfungsanstalt sowie der Innenrevision soll die Arbeit des neuen Fachdezernates unterstützen.

Außer dem oben angegebenen Servicetelefon führt das Innenministerium die Hotline 0211/871-2440 für – vor allem anonyme – Hinweisgeber weiter.

 

 

 

zurück