q

Globalisierung

Schlagwortartige Bezeichnung für die strategische Ausrichtung international operierender Unternehmen und Finanzmärkte. Aus linker Sicht gehen damit Nachteile für Bürger, Arbeitnehmer und Migranten einher. In den armen Ländern kann die ungehinderte Öffnung von lokalen Märkten schnell zu einem Zusammenbruch der Volkswirtschaft und einem Preisverfall landwirtschaftlicher Produkte und Rohstoffe führen. Auch befürchten Teile der globalisierungskritischen Bewegung damit verbunden einen schwindenden Einfluss der Nationalstaaten auf wichtige Entscheidungen, die zunehmend auf nicht demokratisch legitimierte supranationale Einrichtungen oder global agierende Konzerne übergingen.