Zusammenarbeit in Gremien

Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen der Länder (AdV)

Die für die Landesvermessung und das Liegenschaftskataster zuständigen Verwaltungen der Länder wirken in der Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen der Länder der Bundesrepublik Deutschland (AdV) zusammen, um fachliche Angelegenheiten von grundsätzlicher und überregionaler Bedeutung mit dem Ziel einer einheitlichen Regelung zu behandeln. Die AdV ist der Ständigen Konferenz der Innenminister und -senatoren der Länder zugeordnet.

Lenkungsgremium der Geodateninfrastruktur Deutschland (GDI-DE)

Das Lenkungsgremium der GDI-DE ist das fachpolitische Entscheidungsgremium für den Aufbau der GDI-DE. Es setzt sich zusammen aus Vertretern des Bundes, der Länder sowie der kommunalen Spitzenverbände. Das Lenkungsgremium steuert und koordiniert die GDI-DE einschließlich der Umsetzung der Richtlinie 2007/2/EG (INSPIRE). Das Lenkungsgremium trifft und berät sich in der Regel zweimal jährlich. Alle Beschlüsse des Lenkungsgremiums müssen grundsätzlich einstimmig gefasst werden.

Interministerieller Ausschuss zum Aufbau der GDI-DE (IMA GDI.NRW)
Logo GDI-NW

Mit Kabinettbeschluss vom 16.11.2004 haben alle Landtagsfraktionen in NRW einstimmig der Einrichtung des ständigen Interministeriellen Ausschusses zum Aufbau der Geodateninfrastruktur Deutschland (GDI-DE) zugestimmt. Unter Leitung des Ministeriums für Inneres und Kommunales widmet sich der IMA GDI.NRW der Interessenvertretung des Landes NRW beim Aufbau der GDI-DE, der ressortübergreifenden Koordination der GDI-Aktivitäten in NRW sowie der Beratung der Landesregierung bei Fachfragen.