Projekt Digitalfunk in Nordrhein-Westfalen

Die Umstellung auf die "digitale Welt" ist ein großer Schritt, der umfangreiche konzeptionelle Arbeit und strategische Entscheidungen erfordert. Für Nordrhein-Westfalen koordiniert das Ministerium für Inneres und Kommunales (MIK) das Projekt zur Einführung des Digitalfunks. Die Projektleitung im MIK ist verantwortlich für die Errichtung, den Betrieb und die Funktionsfähigkeit des Digitalfunks für alle Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) in Nordrhein-Westfalen.


Das Ministerium versteht sich darüber hinaus innerhalb des Projektes als gemeinsames Dach für alle BOS in Nordrhein-Westfalen. Die unterschiedlichen Interessen der verschiedenen Endanwender werden dabei von zwei Organisationseinheiten innerhalb des Ministeriums vertreten.


Klicken Sie auf die unteren Felder, um mehr über diese Bereiche zu erfahren.

Polizeibeamtin mit Digitalfunkgerät

BOS Digitalfunk NRW

Gesamtprojektleitung für Nordrhein-Westfalen

Die Projektgruppe BOS Digitalfunk NRW ist verantwortlich für die Gesamtleitung des Projektes und vertritt die Interessen aller Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben in Nordrhein-Westfalen. Darüber hinaus ist sie zuständig für die Einführung des Digitalfunks innerhalb der Polizei NRW.

Feuerwehrmann mit Digitalfunkgerät

ARDINI

Arbeitsgruppe Digitalfunk der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr

ARDINI bündelt die Belange der kommunalen Aufgabenträger der allgemeinen Gefahrenabwehr und der Hilfsorganisationen bei der Einführung des Digitalfunks in Nordrhein-Westfalen.

Projektstruktur
Kontakte